Mango Tango......oder so ähnlich

Obstchips selber machen ist einfach und lecker. Ich habe heute mal wieder Mango-Chips gebacken, denn die mag ich besonders gerne. Heute mal etwas dünner geschnitten als sonst. So wie die normalen Kartoffelchips mit dem grossen P oder C...oder so. Aber die mag ich nur besonders scharf. Also die Chips....


Ok, war ein Versuch. Beim nächsten Mal wähle ich wieder die dickere Variante....bei den Mango-Chips. Probiert es einfach mal aus! Ein gesunder Snack. Auch perfekt zum Picknick, bei der Autofahrt etc.....weil es nicht bröselt oder klebt!


Rezept:

  1. Den Backofen auf 140 Grad Umluft vorheizen (oder 160 Grad Ober- und Unterhitze)

  2. Mango/s gründlich waschen und schälen.

  3. Das Fruchtfleisch entlang des Kerns schneiden. (Ich habe es einmal mit einem Mangoschneider probiert. Lasst es! Ist die 5 Euro nicht wert! Sobald die Frucht etwas weicher ist, bereitet Ihr nur ein Püree zu.....)

  4. Das Mango-Fruchtfleisch in Scheiben schneiden...je nach Gusto...und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. Sie dürfen nicht überlappen!

  5. Wer die besonders süsse Variante mag, kann jetzt noch mit Zucker bestreuen. Aber dann ist der Healthy-Effekt futsch....aber lecker ist es halt....

  6. Die Chips nun im vorgeheizten Ofen für ca. 60 Minuten backen. Dabei ist es wichtig, ale 10 Minuten die Ofentüre kurz zu öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Dadurch werden die Mangochips schön knusprig.

  7. Wer es schafft, kann die Chips auf dem Blech auskühlen lassen.... ich nasche immer schon, wenn sie noch warm sind.....

Fertig ist ein gesunder, schmackhafter Snack! Wir lieben lecker!















16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen